Become a customer now!

Register for free, to order easily at any given time

9545 products online

Only the very best!

Selection Manufacturers:

Akasa Alpenföhn Arctic Cooling ASUS Avexir beyerdynamic BitFenix BitsPower Cooler Master Coollaboratory Cubitek EK Water Blocks EVGA FOXCONN Gainward GamersWear Gigabyte Hardware Labs IN WIN Lamptron Lian Li Mach Xtreme Technology Mionix NZXT Origen AE PHANTEKS Prolimatech Razer SAPPHIRE Silverstone Soundgraph SteelSeries Thermaltake VTX3D XFX Xigmatek ZOWIE
    Home / Glossary

Product

Price EUR

Amount

0

0

Sum

0

Go to cart

Deutsch English

18.04.2014

05:14


Glossary

Begriffe mit Anfangsbuchstabe S


Samplerate

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Abtastrate".

Samplingrate

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Abtastrate".

SATA

SATA steht für Serial Advanced Technology Attachment. Es handelt sich dabei um eine Schnittstelle die zum Datenaustausch zwischen Prozessor und Datenträgern wie Festplatten, CD oder DVD-Laufwerken etc. genutzt wird. SATA hat gegenüber dem älteren Standard ATA einige Vorteile. In erster Linie wären da die vereinfachte Kabelführung, die deutlich höhere Datentransferrate und das Hot-Plug (das auswechseln von Datenträgern im laufenden Betrieb).

Scalable Link Interface

Dies ist ein Synonym für den Begriff "SLI".

Schalter

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Button".

Schlauchdurchführung

Bei den so genannten Schlauchdurchführungen handelt es sich um zwei Öffnungen, die in den meisten Fällen an der Rückseite des Gehäuses angebracht sind. Hier kann der User zwei Schläuche von außen in das Gehäuse führen. Dies ist nötig, wenn man z.B. eine externe Wasserkühlung oder aber einen externen Radiator für eine Wasserkühlung benutzt.

Schnittstelle

Als Schnittstelle bezeichnet man ein Interface, welches zur Kommunikation zwischen zwei Teilen eines Systems dient. Dabei wird der Datenaustausch in Form von physikalischen (Elektrischen Spannungen oder verschiedenen Stromstärken) vorgenommen. Dies kann in analoger Form (Soundkarten oder Mikrofon) aber natürlich auch in digitaler Form (Festplatten, DVD-Laufwerke oder dem Prozessor und die daran angebundenen Bussysteme) stattfinden. Eine Schnittstelle unterliegt dabei immer gewissen Regeln, die beschreiben welche Funktionen vorhanden sind und in welcher Art sie angesprochen oder aufgerufen werden können. Dies bezeichnet man als Schnittstellenbeschreibung. Dadurch ist es möglich, dass eine Kommunikation zwischen zwei verschiedenen Komponenten über die Schnittstelle möglich ist.

Schraubanschluss

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Anschlüsse für Wasserkühlungen". Schraubanschlüsse sind bieten eine sehr sichere Verbindung in sind auch im Langzeiteinsatz sehr empfehlenswert.

Screen

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Display".

Screenshot

Als Screenshot bezeichnet man die Bildschirmfotografie des Bildschirminhalts bei einem Computer. Es wird dabei über ein bestimmtes Programm der aktuelle Inhalt des Bildschirms in Form einer Rastergrafik aufgenommen. Anschließend wird die Grafik als Datei abgespeichert oder über die Zwischenablage zu weiteren Verarbeitung an den Drucker oder ein Programm übergeben. Screenshots werden häufig zur Fehlerdokumentation oder zum kopieren von Bildern aus Programmen genutzt. Die meisten Betriebssysteme bieten schon die Möglichkeit einen Screenshot zu erstellen. Bei Windows wird das mittels der DRUCK-Taste erreicht. Der Screenshot steht dem Anwender dann in der Zwischenablage zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung.

SD-RAM

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Arbeitsspeicher".

Seitenfenster

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Window".

Seitenteil mit Fenster

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Window".

Seitenteil mit Meshgitter

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Mesh-Window".

Serial-ATA

Dies ist ein Synonym für den Begriff "SATA".

Seriell

Bei der PS/2 Schnittstelle handelt es sich um eine Serielle Schnittstelle die für Eingabegräte wie Tastatur, Maus, Trackball oder Grafiktabletts eingeführt wurde. Eingeführt wurde diese Schnittstelle von IBM und wurde anfangs nur von Personal System/2 und RS/6000 Computern. Erst in den späten 90er Jahren wurde sie mit dem ATX-Standard auch von anderen Firmen benutzt. Mittlerweile wird der PS/2 Anschluss vom USB-Anschluss verdrängt. Beim PS/2 Anschluss handelt es sich um einen 6-poliger Mini-DIN-Stecker.

Shader

Bei dem Begriff Shader handelt es sich um kleine Hardwareeinheiten in aktuellen Grafikchips. Es wird zwischen zwei verschieden Typen der Shader unterschieden. Zum einen gibt es den Pixel-Shader, der zur Berechnung der Pixelfarbe dient und den Vertex Shader, der zur geometrischen Berechnung dynamischer Objekte genutzt wird. Seit der Einführung von DirectX 10 gibt es nun einen dritten Shader. Dieser wird als Geometrie-Shader bezeichnet und die vom Vertex-Shader ausgegeben Daten noch flexibler nachbearbeiten kann. Die Shadereinheiten sind ein fester Bestandteil der Grafikchips und keine eigenständigen Recheneinheiten. Bei den neuesten Grafikchips werden die Shadereinheiten nun als Unified Shader angesprochen. Dies bedeutet, dass nicht mehr zwischen Vertex, Geometrie oder Pixel-Shader unterschieden wird. Es ist vielmehr so, dass der Treiber der Grafikkarte nun jeder Shadereinheit beliebige Berechnungen zuweisen kann. dadurch können die Shader flexibler genutzt werden und die Leistungsausbeute erhöht sich.

SLI

SLI ist die Abkürzung für Scalable Link Interface. Es handelt sich dabei um eine Variante der Zusammenschaltung von zwei oder mehr Grafikchips oder Grafikkarten. Diese Variante wird von NVIDIA zur Steigerung der Grafikleistung genutzt. Um SLI nutzen zu können, wird zwingend ein Mainboard mit einem Chipsatz benötigt, der diesen Modus unterstützt. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um Chipsätze aus dem Hause NVIDIA oder einen Intel X58 Chipsatz. Weiterhin werden zwingend zwei PEG-Slots benötigt. Mittlerweile gibt es aber auch modifizierte Treiber, mit denen es möglich ist, einen SLI Verbund auf Chipsätzen zu realisieren, die von Haus aus kein SLI unterstützen.

Slot

Jedes Mainboard und somit auch jedes Gehäuse hat eine bestimmte Anzahl an Slots. Wenn ein Mainboard nun über 5 PCI und PCIe Steckplätze verfügt, so ist es zwingend erforderlich, dass das verwendete Gehäuse dieselbe Anzahl an PCI-Slots aufweist. Auf dem Mainboard werden die Steckkarten (Grafikkarte, Soundkarte oder eine TV-Karte) in den PCI oder PCIe Steckplatz eingesteckt und benötigen natürlich auch im Gehäuse nun eine Öffnung. Damit sind dann die so genannten Slots gemeint. Diese Slots werden bei Gehäusen mit kleinen Blenden verschlossen, wenn sie nicht genutzt werden. Die Blende und auch die Steckkarte vom Mainboard wird dann mittels einer Schraube oder einer Klemmvorrichtung am Gehäuse fixiert.

Slotblende

Als Slotblende wird das Blech zur Abdeckung der nicht benutzten Steckplätze am Gehäuse bezeichnet. Einige neuere Gehäuse benutzen heute eine Art Meshgitter als Blende, um die Belüftung des Gehäuses zu verbessern.

Sockel

Bei einem Sockel oder Socket handelt es sich um eine Steckplatzvorrichtung für Prozessoren. Durch die Verwendung eines Sockels, ist es möglich auf einfache Weise den Prozessor auf der Hauptplatine Auszutauschen. Dadurch hat der Anwender oder der Hersteller die Möglichkeit Rechnersysteme mit unterschiedlicher Leistung anzubieten. Außerdem hat der Anwender die Möglichkeit sein System später einmal durch eine schnellere CPU aufzurüsten, oder eine Defekte CPU auszutauschen. Je nach verwendeter CPU kommt ein anderer Sockel zum Einsatz.

Socket

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Sockel".

Soundchip

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Soundkarte". Der Soundchip selbst ist der Hauptbestandteil einer Soundkarte. Neben dem Soundchip sind bei Steckkarten noch Widerstände, Kondensatoren und weitere Komponenten verbaut.

Soundkarte

Bei einer Soundkarte handelt es sich um einen Audiocontroller der analoge oder digitale Audiosignale in einem Computer verarbeitet. Früher gab es Soundkarten nur als zusätzliche Steckkarten. Mittlerweile ist bei fast jedem Chipsatz der Hauptplatine ein Soundchip integriert. Diese Variante wird als "OnBoard Sound" bezeichnet. Von der Leistungsfähigkeit, ist eine zusätzliche Steckkarte die bessere Wahl. Allerdings haben die OnBoard-Lösungen in den letzten Jahren sehr viel Boden gut gemacht und sind mittlerweile auf fast gleichem Niveau wie die Steckkarten Variante. Einer den bekanntesten Hersteller von Soundkarten ist Creative Labs mit seiner Soundblaster Reihe. Diese Karten sind gerade bei Gamern sehr beliebt.

Spielermaus

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Gamer-Maus".

Spielertastatur

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Gamer-Tastatur".

Stammverzeichnis

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Root".

Surround

Dies ist ein Synonym für den Begriff "Raumklang".


Login

Hello Guest! Do you want to register?

eMail address
Password

Forgot password?

Official Partner Store





Twitter

Being always up-to-date

twitter.com/gamersware

We publish information about recent gaming-products on twitter, so that you are always up-to-date!

Facebook


Become a GAMERSWARE-Fan at Facebook!

You can find new products, infos and competitions on the GAMERSWARE page at Facebook.

RSS-Feed

Get our gaming RSS-feed for not missing a new product.

Being informed autmatically and don't miss new products.

Sitemap

Where do you want to go? Which categories do we offer? An overview about all pages can be found here

Report errors! Help us improving our offer! Thanks!